Die deutschsprachige YNAB Community

Crypto Währungen


#1

Also ob das jetzt ein klassisches YNAB Thema ist, darf derzeit noch bezweifelt werden.

You Need a Budget sieht derzeit gar nicht vor, das Konten in verschiedenen Währungen vorhanden sind. Auch ein Konto in USD oder ähnliches geht derzeit nicht.
Man kann zwar sein Budget auf eine Währung festlegen, aber mehr nicht.

Es darf natürlich aber Vorallendingen bezweifelt werden, das jemand seine Täglichen ausgaben mit Bitcoin, Litecoin oder ähnlichem bestreiten kann, ausser Drogen bei Silk Road, Essen gehen bei Room 77, sowie Softwareherstellern oder ähnlichen, Internetaffinen Firmen, kann man mit virtuellen Währungen noch nicht so viel anfangen.

Das Konzept an sich finde ich aber interessant, Währungen ausserhalb von staatlicher Kontrolle, geringe Gebühren, hohe Geschwindigkeit weltweiter Überweisungen sind eigentlich überzeugende Gründe von Bitcoin, Litecoin, Dogecoin usw.

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, Cryptowährungen erzeugen einen massiven Stromverbrauch beim Mining, wie viele Kohlekraftwärke könnten weltweit wohl abgeschaltet werden, wenn wir nicht minen würden? Der Schutz des Kapitals ist nicht gegeben, es stehen keine realen mit Gold oder Immobilien gedeckten Werte hinter diesen Währungen (wobei sich bezweifeln lässt, ob klassisches Fiatgeld wie Euro oder Dollar, diese gedeckten Werte haben.

Es ist wohl doch, vor allen dingen Vertrauen, das es die Währung oder den Wechselkurs in andere, Morgen noch gibt…

Was haltet Ihr von Cryptowährungen?
Besitzt Ihr Geld in digitaler Form?
Wenn Ja, welches?
Wozu habt Ihr Bitcoin oder ähnliches?
Was kauft Ihr damit, Tradet oder Handelt ihr damit?

Und dann noch ein shameless self plug :smile:


#2

Ich habe virtuelles Geld :slight_smile: all meine Euros bei der Bank, denn ich glaube ds Gold der Welt könnte nicht den Geldwert decken, der auf den Banken der Welt liegt.

Ne aber im Ernst: soweit ich kann versuche ich mein Geld auf meinen Bank Konten zu sammeln sofern es nicht angelegt wird, und nicht in irgendwelchen (online) Plattformen.

Bitcoin wäre zB. nur eine Spaß-Sache, niemals ernsthafte Beträge. PayPal u.a. werden auch schnellst möglich leer gemacht (Durch kaufen oder so) wenn es da mal (Rück-)Überweisungen gab.