Die deutschsprachige YNAB Community

Wie beginne ich, wenn ich im Dispo bin?

Hallo Community
Ich bin Jörg (51) und komme aus Franken. Ich bin seit dieser Woche hier dabei. YNAB kenne ich schon ca. ein Jahr, habe mich mir auch die Version 4 aus den MAC-App Store geladen. Leider bin ich bin ich übers Ausprobieren nicht hinausgekommen, obwohl ich von der Software überzeugt war. Nun habe ich mir fest vorgenommen, auch aus der Einsicht heraus, dass ich nun endlich meine Finanzen in den Griff bekommen muß, dieses Jahr konsequent damit zu arbeiten. Ich habe auch gleich mit der Web-Version angefangen, bin zur Zeit der der 34-Tage Testversion, werde aber mit Sicherheit das Abo abschließen. Beim Anlegen meiner Konten habe ich nun festgestellt, dass die Kategorie “Pre-YNAB Debt”, die ich so dringend benötige :sob: nicht mehr automatisch erstellt wird. Dadurch zeigt mir das Programm immer einen negativen Betrag bei To be Budgeted an, wo doch eigentlich eine grüne Null stehen sollte. Muß ich das jetzt so lange akzeptieren, bis ich aus dem Dispo raus bin.
Wer hat Erfahrung damit, und kann mir einen Tip geben?

Jörg

Leg dir einfach eine neue Kategorie “Dispokredit” an, die du mit einem negativen Betrag in Höhe deines Dispolimits budgetierst. Dieser Betrag wandert dadurch auf “To be budgeted”

Die Kategorie steht dann zwar mit einer roten Warnung da, aber das soll ja auch so. Wenn der Monatswechsel stattfindet, wird YNAB diese Kategorie wieder auf 0 setzen und “To be budgeted” ins Minus. Bekommst du dann frisches Geld (Gehalt), budgetierst du wieder bis auf 0 runter. Wenn das nicht reicht, setzt du wieder einen negativen Betrag für “Dispokredit” ein, diesmal aber nicht ganz so hoch wie im Vormonat. Das machst du so lange, bis du deinen Dispokredit zurückgezahlt hast.

1 Like

Hallo Lars

Vielen Dank für die schnelle Antwort. So habe ich jetzt gemacht. Ich bekomme immer zum Ende des Monats Gehalt. Dieses werde ich budgetieren, wobei ich immer einen Restbetrag für die Tilgung des Dispos aufhebe. Die dann angezeigte Zahl bei to be Budgeted übernehme ich dann in die Kategorie Dispo. Die müßte ja dann immer kleiner werden.

Ja, genau so.

Mit der alten YNAB-Version war das noch etwas einfacher, weil man da negative Kategorien in den nächsten Monat direkt übertragen konnte. Die neue Version ist da etwas “erzieherischer”.

Dafür hat aber die neue Version auch einiges zu bieten. Gerade die Ziele Funktion ist der Hammer. Hab mir mal auf Youtube die YNAB Videos angeschaut, sind sehr empfehlenswert, auch wenn mein Englisch nicht das beste ist, kann man da sehr viel mitnehmen.

Ja, ich bin auch direkt zu nYNAB gewechselt, komme damit genausogut klar, vor allem seit der Extension “Toolkit for YNAB”, die ein paar vermisste Funktionen wieder zur Verfügung stellt.