Umgang mit: Zuviel ausgegeben, weil mit einer Erstattung gerechnet wird


#1

Hallo zusammen,

ich habe im März mit dem neuen YNAB gestartet. Jetzt möchte ich abschließend noch mein März-Budget sauber bekommen.

Dabei habe ich zwei Probleme.

  1. ich habe meine Bankkonten, die teilweise im Minus waren als Kreditkartenkonten abgebildet, um sie ausgleichen zu können. Bei einem Konto habe ich jetzt zu stehen:
    Spending
    -€335,97
    Returns
    +€446,74
    Total Spending
    +€110,77
    bzw.
    Budgeted Spending
    +€276,99
    Payments & Returns
    -€481,71
    Total Activity
    -€204,72
    Budgetiert habe ich eigentlich 0, weil ich bei dem Konto nichts ausgleichen wollte. Muss ich da jetzt reinbudgetieren und warum?

  2. Für Klamotten wollte ich 500 Euro in diesem Monat budgetieren, weil ein neuer Anzug fällig ist. Ausgegeben habe ich 1855 Euro auf der Kreditkarte. Einen Teil der Sachen habe ich wieder zurückgeschickt und erwarte nun eine Erstattung. Wie würdet Ihr hiermit umgehen? Für YNAB4 habe ich die Lösung gelesen, dass man das Minus der Kategorie in den nächsten Monat übertragen kann. Mit der Erstattung wäre es dann wieder ausgeglichen, aber mit nYNAB scheint das nicht zu funktionieren?

Viele Grüße
Icke


#2
  1. Warum hast du deine Konten denn nicht als normale Konten eingetragen. Dem Budget ist es egal wo das Geld liegt. Das Budget geht mit allem Geld welches man verteilt über alle Konten und Bargeld hat.

  2. so richtige habe ich dafür auch noch keine Lösung. Ich habe aber für zB Auslagen eigene Kategorien gemacht, diese sind dann halt mal im minus, ich weiß aber das es ja bald wieder mit einer Rückzahlung auf null gesetzt wird. Du könntest zB eine farbige Flagge daran machen um das nickt zu vergessen.