Sparen auf off-Budget Konten


#1

Spart Ihr Geld was wirklich aus dem Budget verwindet?

Also Ich spare schon länger einen festen Betrag auf Tagesgeld Konto. Wenn sich dort genug angesammelt hat wird es auch mal längerfristig angelegt.
Nehmt Ihr sowas aus dem Budget raus. Ich habe die Tagesgeld und Festgeld Sachen jetzt erst mal als Off-Budget Konten eingerichtet und dafür eine Kategorie Monatliches Sparen angelegt.

Macht ihr sowas auch oder anders?


Newbiefrage zu Sparkonto
#2

Ich habe tatsächlich meine Spareinlagen als Off-Budget-Konten angelegt. Auf diese Weise kann ich in YNAB sehen, wie sie sich entwickeln, ohne dass sie mein monatliches Budget beeinflussen.

Ich habe auch noch einen monatlichen Batzen Geld, für den ich noch eine passende Geldanlage suche (aktuell tendiere ich zu einem Fondssparplan mit ETFs) - den lasse ich auf dem Girokonto und budgetiere ihn in eine separate Kategorie, bis ich die richtige Geldanlage gefunden habe und das Geld auf das Depot transferiert wird. Das Depot wäre dann wieder Off-Budget.


#3

Kommt - wie immer - darauf an.

Sammelst du aus Zinsgründen lediglich auf dem Tagesgeldkonto etwas Geld für verschiedene Ausgaben, die du in nicht allzu ferner Zukunft vorhast (Urlaub, neues Smartphone etc.), würde ich das Tagesgeld im Budget lassen und anhand der Kategorien im Budget verfolgen, wie nah du deinen Zielen bereits bist.

Ist das Tagesgeld als eiserne Reserve gedacht, würde ich es aus dem Budget herausnehmen, zumal du in der Regel ohnehin nicht aus dem Tagesgeldkonto direkt heraus bezahlen kannst und den Umweg über das Girokonto nehmen musst.

Als Faustregel gilt: Kannst (und willst) du direkt von diesem Konto bezahlen, lass es im Budget. Das scheint aber bei deiner Konstellation nicht der Fall zu sein.


#4

Mein Aktiendepot und meine Bausparverträge sind nicht im Budget. Ansonsten habe ich alles drin gelassen.


#5

Ich habe auch alles drin. Es ist nur eine Frage, wie man mit den Zinsen umgeht. Es gibt die positiven Ausgaben (das mache ich) oder Income. Letztes beeinflusst natürlich dein zur Verfügung stehendes Budget direkt.
Mich interessieren die Konten eigentlich nur soweit, dass immer genug Geld drauf ist. Verwaltung erfolgt über Budgets. Klar kommt man an manches Geld nicht sofort ran, das ist bei mir dann aber auch in Budget, die ich erst in einer gewissen Zeit benötige, wie z.B. neues Auto.